Layouts vom Workshop-Wochenende, Teil 2

... und schon folgen die letzten Layouts vom Workshop-Wochenende der Papierwerkstatt.

Insgesamt habe ich 8 Layouts geschafft am ersten Workshoptag. Und das, obwohl wir nebenbei so viel geshoppt und geschwätzt haben, uns Inspirationen geholt und geschlemmt haben.
Ich hoffe, ich kann beim nächsten Papierwerkstatt-Wochenende wieder dabei sein, wenn es terminlich zwischen meine ganzen Hochzeiten passt.

Hier habe ich wieder komplett die Urlaubsfotos von Juni 2012 verscrappt.









Falls wir uns nicht mehr lesen: Ich wünsche Euch allen einen schönen Jahresausklang und einen wundervollen Start ins neue Jahr.

Layouts vom Workshop-Wochenende, Teil 1

Nach den restlichen Weihnachtskarten geht's nun weiter mit meinen Layouts vom Workshop-Wochenende der Papierwerkstatt.

Verscrappt habe ich ausnahmslos Fotos aus unserem Nordseeurlaub vom Juni. Dieses Jahr waren wir mit unseren Freunden dort. Das Material stammt ausnahmslos aus dem dazugehörigen Materialkits des Wochenendes. Das Journaling habe ich jeweils zu Hause in Ruhe hinzugefügt.









Teil 2 wird folgen... ;-)

Weihnachtskarten vom Workshop-Wochenende

Nun ist Weihnachten leider schon wieder vorbei. Wir hatten ein traumhaftes Fest, es war wirklich schön. Es gab wunderschöne Geschenke (ganz großen Schmatzer an meinen Mann) und sehr, sehr leckeres Essen. Okay, hierbei muss ich uns (meinen Mann und mich) loben, denn wir hatten an beiden Weihnachtsfeiertagen für alle gekocht und es war wirklich köstlich. Einmal Wildgulasch und einmal Ente. Naja und dazu eben noch frische Vorspeisen, leckere Beilagen, Gemüse und einen hübschen Nachtisch.
Dazu später in meinem December Daily aber mehr. ;-)

Ich hab noch schnell vorm Verschenken einige Weihnachtskarten fotografiert, die auf dem tollen Workshop-Wochenende der Papierwerkstatt entstanden sind. Das Wochenende an sich war für mich ein absolutes kreatives Highlight. Viele nette Mädels, tolle Gespräche, ein herrlicher Shop, klasse Inspirationen und ganz wichtig: unkommerziell und trotzdem professionell.







Merry Christmas!

Ich hoffe, ihr habt heute und in den nächsten Tagen eine wirklich ruhige Zeit und nicht zu viel Stress.

Wer auf die schnelle noch ein kleines Geschenk braucht oder schnelle Weihnachtskarten an die Familie schreiben möchte, der ist herzlich eingeladen sich von folgenden Fotos inspirieren zu lassen.

Die Karten habe ich aus dem Dezember-Materialkit der Papierwerkstatt gescrappt.











Die Orangen hat Leana mit Nelken bespickt. Wie das duftet in unserem Esszimmer. Heute und in den nächsten Tagen, wird sie die kleinen Dufthängerchen verschenken.



Ich wünsche Euch allen eine gesegnetes Weihnachtsfest, viele liebe Menschen um Euch rum, tolle Geschenke ;) und eine erholsame Zeit.


Weihnachtskarten, Teil I

Derzeit werkel ich immer mal wieder einige Weihnachtskarten. Das Material dazu ist schon von Susanne und Yvonne aus der Papierwerkstatt zusammengestellt worden.

Pizzakarton öffnen, Material bestaunen, Ideen kommen von selbst - loslegen!

So ist das auch bei diesem Kartenset passiert.







Ebenfalls habe ich mit den Materialien aus dem Dezember-Kit ein kleines Wichtelgeschenk verpackt.

Piratenalbum

Meine Tochter ist glücklicherweise nicht (nur) ein typisches Mädchen. Ihre Welt besteht zum Glück nicht unbedingt aus Lillifee und Hello-Kitty. Auch wenn sie diese Dinge nicht verabscheut hat sie zum Glück vielfältige Interessen. So sind die Piraten z.B. ein Thema das immer wieder ihr Interesse weckt. Scheinbar deswegen habe ich schon recht viele Piratenwerke gescrappt, wie HIER und HIER und HIER.

Und nun schon wieder. ;-)
Für das Album habe ich mir alle möglichen Materialien aus meinem Fundus geholt, die in etwa die gleiche Größe hatten. Danach habe ich die Seiten geordnet, mit Washi verklebt und schon war das Minialbum fertig zum Gestalten.

Die einzelnen Seite bestehen aus Papiertüten, Umschläge, einer zerkratzen, dicken Trägerfolie alter Prima Flowers, Doilies - naja eher Törtchenuntersetzer, einer großen Spielkarte die ich in einer Briefwerbung mal fand und Registerkarten, sowie wenig Scrappapierreste.

Die Fotos habe ich eingeklebt, ganz wenig ausgestaltet und meinen Text im Album untergebracht. Das Cover habe ich lediglich mit Thickers und Washi beklebt, ein Stück Kordel drumrum gebunden und fertig war das Album. Es hat mich ganz 45 Minuten gekostet dieses wundervolle Ereignis aus dem April 2011 im MachMitMuseum "Miraculum" in Aurich zu verscrappen.
Wahnsinn, da war Leana erst zwei Jahre alt und mittlerweile waren wir schon zum wiederholen Mal im Miraculum zum großen Thema Zirkus. Das muss ich auch unbedingt in ein Album packen.


























Scrapliftzirkel im SBT

Dieses Jahr wurde im Scrapbooktreff wieder so viel geliftet. Mittlerweile sind die Damen schon beim Scrapliftzirkel Nr. 56 angekommen. Das heißt mehr als ein Zirkel pro Woche und die Dauer pro gelifteten Layout liegt meist nur bei 1-2 Tagen.

Ich durfte beim Scrapliftzirkel 53 den Anfang machen. Ich suchte mir ein layout der Teilnehmer aus und legte gleich mit dem Scrappen und Liften los. Ich hatte grade Mittagspause, also musste es schnell gehen. Fix fotografieren, Foto öaden, kurz bearbeiten, bzw. zuschneiden, hochladen, einstellen - fertig. Das Ganze war dann in genau 59 Minuten hochgeladen.







Ich wünsche Euch allen einen tollen Nikolaustag!

wieder da

Nach einem schönen und sehr warmen Urlaub auf Teneriffa sind wir wieder da. Ehrlich gesagt haben wir gar nicht so viele Fotos mitgebracht, aber das macht auch nichts. Das Wichtigste ist aufgenommen und ich bin ja sowieso nicht der Urlaubsfotograf.

Nun kann ich Euch aber hier noch einiges zeigen, was vor meinem Urlaub entstanden ist.







Einige haben das Layout sicher schon auf dem SAZ-Blog gesehen und zu meinem Sketch etwas nachgewerkelt. Lasst es mich mal wissen und schreibt mir ein Kommentar.

Zwischendurch war ich auch noch auf dem genialen Wochenende der Papierwerkstatt. Dort hab ich viel gepackt - mehr als ich dachte. Auch diese Ergebnisse gibt es hier bald zu sehen. Ich muss noch das Journaling jeweils ergänzen. Außerdem warten hier noch ein Minialbum, einige weitere Layouts, sowie Weihnachtskarten, sie werden auch bald auf meinem Blog zu sehen sein.

Layout - Kiga-Fest

Da wir im vergangenen Jahr im Urlaub waren, konnten wir dieses Jahr unser erstes Kindergartenfest mitfeiern. Die Fotos habe ich im Kiga bestellt und gleich verscrappt.

Natürlich habe ich auch hier wieder das Novemberkit der Papierwerkstatt verwendet. Der Heißluftballon ist ein Stempel aus einem älteren Materialset der Papierwerkstatt. Ich glaube, er war bei einem Workshop dabei und er passte irgendwie zum Luftballon-Wettbewerb, das Highlight auf dem Fest.





Gemeinsam gescrappt

Guten Morgen und Helau...
Jaja, die närrische Zeit fängt heute wieder an. Ich hab zwar in der vergangenen Woche schonmal nach Schnittmuster für Kostüme geschaut, aber ich muss vorher dringend noch einen Shirt-Quilt nähen. Das Kostüm oder die Kostüme müssen noch bis Januar warten.

 Aber okay, ein Fassenachtslayout habe ich doch noch. Ich habe es diesmal nicht allein gescrappt, Leana hat mir geholfen. Daher ist es vielleicht auch etwas bunter und irgendwie anders:



In der Zwischenzeit scrappe ich aber auch hin und wieder allein und wollte noch ein Layout zeigen aus dem November-Kit der Papierwerkstatt.










Leporello

Nach einer langen Minialbum-Durststrecke, die ich noch vor kurzem hatte, macht es nun wieder richtig Spaß, die Alben zu bauen und zu bescrappen. Vier Stück hab ich innerhalb kürzester Zeit gewerkelt - eins davon noch nicht gezeigt und meine Minialbum-Vitrine wird immer voller. Ich muss also mal anbauen für all die vielen, tollen Stücke. Aus Interesse müsste ich auch mal zählen!

Diesmal habe ich die Cover-Gestaltung komplett weg gelassen und es ist ein Leporello aus dem aktuellen Kit der Papierwerkstatt geworden. Es ist ein wundervolles Kit in tollen Farben: türkis, grau, ein wenig erdig und auch einige Knallfarben. Für jeden etwas dabei.

Das Beste: in diesem Kit ist wie immer ein kleines Projekt dabei. Susanne und Yvonne arbeiten immer ganz fleißig vor. So kann man wirklich direkt nach dem Auspacken und Streicheln loslegen.

















Huch, nun ist hier tatsächlich ein unbearbeitetes Bild hinein gerutscht. Man möge es mir verzeihen. *hihi*

Ich wünsche Allen ein tolles Wochenende, viel Spaß auf den vielen St. Martins Umzügen und Laternenfeste. Hierzu wünsche ich auch eine gut geölte Stimme. Übrigens hilft der Gesangsstimme nicht nur heiße Milch mit Honig, sondern auch Gummibärchen. Die Gelatine legt sich auf die Stimmbänder und hält sie geschmeidig. :-p Lasst es Euch schmecken!