Minialbium - Kuchen backen

Nach langer Zeit *smile* ist mal wieder ein Minialbum entstanden. Ich liebe sie einfach, diese kleinen Bücher, in denen alles zusammen passt und sich wie ein roter Faden durch's Album zieht. Minialben werkel ich meist dann, wenn ich mehr als vier-seche Fotos einer Aktion oder eines Ausflugs habe, die alle verscrappen möchte. Nachdem ich mit dem Album fertig bin und nachdem Leana es begutachtet hat, stelle ich es im Wohnzimmer in die Vitrine zu den anderen, wo sie hin und wieder rausgenommen werden und darin gestöbert wird.

Mein neues Minialbum beinhaltet noch Fotos aus Dezember 2009 (ihr seht: ich scrappe nicht chronologisch und hatte es auch nie vor). Gebunden ist es wie so oft bei mir mit der Bind-it-all. Das Cover und der Rücken besteht aus dicker Graupapper (hier 0,5mm!) und ist mit Papier aus der "Kioshi"-Serie von Basic Grey beklebt.





















Papiere: Designpapier "Kioshi" von Basic Grey, Cardstock, Flower Patch Brads (Alternative), Flowers Prima Marketing aus meinem Fundus (Alternative), Chipboardstickers "Nook & Pantry", Knöpfe, Halbperlen,

Oster- und Frühlingsdeko

Weiter gehts mit zwei Werken zum Ostercountdown im ScrapBookTreff. Die Mädels haben sich echt tolle Dinge ausgesucht. Zum Basteln mit Kleinkindern sind die Ideen sehr geeignet. Leana hat sich erst mit meiner Hilfe einen eignen Käfig und dann eine Blume gebastelt. Die Blume hängt nun quer im Käfig und dieser in ihrem Zimmer.

Mein Vogelkäfig:



und die Knopfblumen:



Nun sortiert Leana meine große Knopfsammlung nach Farben - was hab ich das als Kind früher geliebt. Allerdings hatten weder meine Oma, noch meine Mama sooo viel bunte Auswahl. Da gabs eher braun, schwarz, grau, dunkelblau, gold und mal ein andersfarbigen Knopf dazwischen.

Heute Mittag geht's dann zu Jenny mit ganzen vielen anderen lieben Stemplerinnen. Ich freu mich schon drauf. Muss noch packen und mich für ein Projekt entscheiden, sonst schleppe ich ja noch mehr mit, als sowieso schon geplant.

Ergebnisse gibt's dann morgen!

Eierkarten

Im ScrapBookTreff läuft aktuell der Ostercountdown und einige kreative Köpfe haben sich wirklich tolle Ideen einfallen lassen. Leider lässt es meine Zeit nicht zu, an allen Aktionen teilzunehmen. Aber manche MUSS einfach.

Es gibt übrigens tolle Gewinne zu jeder einzelnen Aktion, wenn man es schafft innerhalb der ersten 48 Stunden ein Werk einzustellen. Mit meiner Eierschachtel habe ich es geschafft: Ich habe GEWONNEN! Juhuuu, ich kann's immer noch gar nicht glauben und darf bald 3 neue Distresskissen und eine Tim Holtz Mask mein Eigen nennen.

Nun aber zur nächsten Aktion. Es wurde drei "einfache" Eierkarten gefordert. Ich gebe zu, bei der ersten Karte habe ich mir fachmännische Hilfe geholt. Denn die Karte an sich hat Leana gestempelt und ich hab alles zusammen gesetzt. Wenn ihr Lust habt, kann ich gerne wieder einen passenden Leana-Workshop einstellen. Denn ich habe sie natürlich dabei fotografiert.







Die Papiere sind aus der traumhaften Serie Kioshi von Basic Gray. Dieses und noch viele weitere dazu passende Embellies bekommt ihr natürlich bei Bettypepper. Schaut euch die Papiere mal an, da sind wirklich einige Schmuckstücke dabei.

Mein Minialbum folgt noch. Ich hab zwar gestern weiter gescrappt, aber vor lauter Eiern bin ich doch noch nicht ganz fertig.

Eierkarton

Nach der gestrigen Idee von Teena im ScrapBookTreff habe ich passend zum Thema "Ei, ei, ei" von Elke bei den Hofhühnern einen Eierkarton bescrapt und bestempelt - also gescrapmelt.



Ich muss sagen, es ging richtig fix und weil ich gestern Abend so schnell fertig war ist dann doch tatsächlich noch das Innenleben eines neuen Minialbums fertig geworden. Ihr dürft gespannt sein, ich denke heute Abend kriege ich es dann fertig und stelle es morgen auf meinen Blog. Benutzt habe ich die neuen Papiere von Basic Grey aus der Serie "Kioshi".
Mein Mann übersetzte mir dann noch fix die ganzen japanischen Vokabel der diversen Papiere und schrieb mir alle noch auf, natürlich in Kanji. Ich glaube das ist fast ein Layout wert *smile*.

Frühling komm herbei - Teil 4

Es hat doch tatsächlich geholfen - der Frühling war da. Nun ist er seit heute mal wieder verschwunden und daher komme ich auch wieder zum Scrappen, bzw. bloggen. In der zwischenzeit wurde das Wetter aber schon bestens genutzt, um den Garten wieder teilweise fit zu machen. Stühle und Tische wurdenrausgestellt und gesäubert, ein paar Schalen bepflanzt, der Vorgarten begrünt, ein Mäuerchen gebaut und eine Tür versetzt, Räder kontrolliert und geputzt, usw.

In dieser Zeit habe ich lediglich ein layout und zwei Hochzeitskarten gescrappt. Aber schaut doch selbst:





Das Layout ist wieder mit Papieren der Making-Memories Serie "Flutter" entstanden. Diese und auch die verarbeiteten Bänder bekommt ihr bei Bettypepper.




Nun wünsche ich euch allen ein hoffentlich sonniges Wochenende und/oder ein paar nette Scrapstunden.
Ich lasse mich heute Abend mal beim ScrapBookTreff inspirieren und werde sich an der ein oder anderen Osteraktion teilnehmen.

Frühling komm herbei - Teil 3

Und weiter geht's - immer scheint hier schon richtig kräftig die Sonne, so dass wir heute morgen schon im Garten gewerkelt haben.

Weil der Frühling so weiter machen soll, geht's hier weiter mit frischen und kräftigen Farben. Das Papier ist wieder aus der tollen Flutter-Reihe von Making Memories. Ihr könnt diese bei Bettypepper ergattern.





So langsam nimmt die Kiste mit den mir wichtigen Fotos ab, die ich unbedingt verscrappen will und mit einer Geschichte aufbewahren möchte. Aber es kommen ja immer so viele neue dazu aus Leanas Alltag. Daher liegt grade ein angefangenes Layout mit sehr aktuellen Alltagsbildern auf meinem Scraptisch.

Papier aus der Flutter-Kollektion von Making Memories
Blümchen von Prima Marketing
Ribbon von Fancypants
Brads, Samtband (Alternative von Maya Road)


Außerdem möchte ich euch unbedingt noch auf einen wundervollen Workshop aufmerksam machen. Bei Bettypepper wird sehr bald Natasja Verbeek ihre kreativen Impulse an Euch weitergeben. Weitere Infos erfahrt ihr auf Bettypeppers Blog. Ergattert euch noch schnell einen Platz, es wird sehr spannend!


Frühling komm herbei - Teil 2

Und weiter geht's mit meinem Frühlingslockruf. Heute morgen sah es ja schon fast so aus, als hätte sich die Sonne aus ihrem Versteck blicken lassen. Sie war aber schnell wieder weg und nun sieht's wieder grau aus.

Somit kommt das nächste bunte Layout. Wieder mit der tollen Frühjahrs-Kollektion "Flutter" von Making Memories. Diese Papiere und den sehr viel Zubehör könnt ihr wieder bei Bettypepper erwerben.

Ein richtiger Hingucken sind die kleinen Frames, total schnuckelige Teilchen zum Aufpeppen eines jeden Layouts und wie ich finde - für alle möglichen Richtungen.





Papiere: "Flutter" von Making Memories,
Frame aus der selbigen Kollektion von Making Memories, Plastic-Flowers, Bommelband von Fancy Pants, Flowers, Alpha-Stickers, Acrylfarbe, Brads, Stickles

Wir sehen uns also morgen zum nächsten Frühlingslayout!

Frühling komm herbei - Teil 1

Ewwe langt's!

Lange Zeit war mir das Wetter, vor allem der Schnee wirklich egal. Im Gegenteil, ich habe den Schnee und vor allem die Menge sehr genossen. Aber jetzt reichts.

Ab heute möchte ich mit euch den Frühling rufen. Ich habe mir gedacht, das klappt am besten mit den neuen Flutter-Papieren und dem Zubehör von Making Memories. Die Vielfalt dieser Kollektion könnt ihr euch bei Bettypepper anschauen und kaufen. Sie hat derzeit übrigens sehr viele CHA-Neuheiten im Shop und ich kann euch sagen, da sind wirklich viele zauberhafte Stücke dabei. Schaut euch doch mal um.

Nun aber wieder zum Frühlings-Ruf, zu dem ich ein passendes Layout mit Fotos aus dem letztjährigen Frühling gescrappt habe. Das muss ja klappen, dass er sich auch dieses Jahr bald zeigt.





Papiere: Flutter von Making Memories
Flowers: Flutter, Plastic Flowers von Making Memories
Sonstiges: Cardstock, Alpha-Stickers, Craft Robo, Journaling-Pen, Brads, Stickles

Nun bin ich ja mal gespannt, ob das klappt. Weitere Frühlingswerke folgen also in den nächsten Tagen!

Charlotte - so ein kleines Mäuschen

Könnt ihr euch noch an Jennys Krabbeldecke erinnern? Ich sag nur WOW, diese Decke ist der Hit - einfach wundervoll. Genauso wie Charlotte natürlich, drum musste auch beides gemeinsam auf's Bild und gestern durfte ich sie fotografieren - naja eigentlich hatte sie keine Lust, aber mit viel Geduld sind ein paar Fotos entstanden.

Charlotte war bei ihrer Geburt nur 47cm klein - wie Leana auch. Unvorstellbar - Leana ist dagegen so groß.

Heute mal nur ein Bild, die anderen stehen noch in der Warteschlange.



Dann mach ich mich mal ans Werk, einen schönen Abend noch.

Stop! Ihr seid hier richtig!

Ich habe mein komplettes Template ausgetauscht und diesmal ist alles komplett selbst gemacht. Vom Gesamtbild bis zum kleinesten Kommentar-Button alles selbst eingebaut. Ein wenig muss ich noch rumbasteln und auch meine Gadets wieder zusammen suchen. Aber so insgesamt bin ich doch ganz zufrieden.

Ich hoffe, es hält nun auch ne Weile!

Ok, ok - drei Karten

hab ich doch zum Zeigen.
Nachdem ich mir heute von diversen Seiten nen Rüffel abholen durfte (ich winke euch allen mal zu, ihr wisst wer gemeint ist *smile*), kann ich höchsten drei Karten zeigen, die allesamt noch von Februar sind.

Zum einen ist diese Babykarte für die kleine Charlotte entstanden, die vor einigen Tagen das Licht der Welt erblickt hat. Ich freue mich schon, sie kennen zu lernen. Habt ihr auch schon Jennys Geschenk für die Kleine gesehen



Aus den Resten folgte dann noch diese Karte:



Und immerhin habe ich auch im Februar wieder eine Weihnachtskarte geschafft. Ich hatte ja eigentlich vor jeden Monat drei Weihnachtskarten zu stempeln, aber leider, leider hat der Februar so wenig Tage, ansonsten hätte ich natüüüüürlich drei Karten geschafft *nachAusredenkram*




Wahrscheinlich wird es in den nächsten Tagen weiterhin so ruhig hier bleiben. Da sich auch dieses Blogtemplate so nach und nach verabschiedet, bastel ich an einer komplett neuen Seite. Die Fotografie habe ich bereits ausgelagert, ob ich auch hier etwas ganz neues erschaffen werde oder diesen Blog anders führe weiß ich noch nicht genau. Eine Baustelle nach der anderen. Außerdem spinnt "Imageshack" mal wieder, so dass einige Bilder nicht angezeigt werden. Diese werden allerdings in nächster Zeit von unserem eignen Rechenzentrum gehostet (unsere Speisekammer wurde dafür etwas verkleinert).