a date with the photographer

Da hab ich nun eine Woche nicht gebloggt, komme wieder und darf euch trotzdem nur ein Layout zeigen. Und das ist noch nicht mal fertig. Das Journaling fehlt noch, denn die Geschichte, die ich dazu erzählen will ist doch eher für uns gedacht.



Ich habe es gestern übrigens geschafft: meine Schwägerin mag nun auch scrappen, nachdem ich ihr zum Geburtstag das Materialkit für ein Schachtelalbum geschenkt habe. Natürlich mag sie das nur im kleinen Rahmen machen und auch nicht so viel Zeug dazu kaufen. Projekte sind ihr schon tausende eingefallen, aber allein will sie auch nicht damit anfangen.
Das Schachtelalbum ist nun fast fertig, die Kiste muss noch beklebt und vielleicht darf ich ja ein bissl was von ihr zeigen. Oder sollte sie sich gleich mal nen eignen Blog einrichten? *smile*

Stamping-Fairies



Habt ihr schon gesehen? Auf dem Blog von Stamping Fairies gibt's aktuell eine Stempelplatte der neuen kollektion zu gewinnen. Ich finde die Stempel sehr gelungen und vielseitig einsetzbar. Sie haben großartige Arbeit geleitet, um sowohl Scrappern und auch Stempeln gerecht zu werden.

Im Stamping-Fairies-Shop kaufe ich wirklich gerne stempelige Dinge und Zubehör ein. Alex und Michael helfen auch bei Fragen zu Artikel weiter und versenden sehr schnell die bestellte Ware. Es ist in der Tat einer meiner Lieblingsshops.

Das versprochene Scrapwerk kann ich euch doch noch nicht zeigen, weil die Empfängerin es noch nicht erhalten hat. Auch ein anderes Layout darf ich noch nicht posten und so gibt es heute mal kein kreatives Werk von mir zu sehen.

Wer dennoch ein paar neue Bilder sehen möchte, darf gerne auf Leanas Blog klicken, dort sind ein paar Grimasse zu finden.

Babykarte

Ich brauchte mal wieder eine Babykarte und hab diesmal ein paar Papierreste verwendet, aber auch mal wieder gestempelt. Ohje, ich bin echt draußen nach all der Scrapperei. Aber macht ja nix.



Die nächste Karte ich auch schon entstanden, aber die will ich erst zeigen, nachdem sie angekommen ist. Und immerhin habe ich darauf 6 verschiedene Stempel verwendet. Außerdem hab ich hier noch ein kleines Scrapwerk. Wenn alles klappt, kann ich euch das schon morgen Nachmittag zeigen, denn vormittags darf ich es überreichen.

Einen wunderschönen Wochenausklang wünsche ich Euch!

Bettypepper bei 1Live und ein Layout

Habt ihr das gelesen? Am Freitag ist Bettypepper im Radio zu hören mit einem tollen Bericht über das Trend-Hobby "Scrapbooking"
Naja, WIR wissen ja alle, dass wir mit dem Scrappen voll im Trend liegen. Aber am Freitag geht es wieder einmal ein Stück weit in die Öffentlichkeit und wird auch in Deutschland wieder von ein paar Hörern mehr wahrgenommen.
Ich glaube ja immer noch, dass es irgendwann einen großen Boom gibt und plötzlich ganz viele Menschen Interesse am Scrappen haben werden.
Ich bin jedenfalls schon sehr gespannt auf den Bericht im Radio.

Ich habe mich natürlich auch um mein Trend-Hobby *smile* gekümmert und bei der Teenas-Tipps-Challenge mitgemacht. Diesmal ging es um Pünktchen, klar das ich dabei sein musste, Pünktchen sind ja auch irgendwie im Trend bei diversen Designern - nicht nur beim Trend-Hobby Scrapbooking.







Für mein Layout habe ich ein paar Fotos von der Weihnachtssession mit Leana verwendet. Gekleckst habe ich auch wieder, weil es obenrum so nackig aussah. Vielleicht sollte ich mich doch mal trauen, mein Layout auf PP aufzubauen und nicht auf Cardstock.

Nun wünsche ich euch allen einen tollen Tag! Wenn euch langweilig ist, weil der Stempelhühnerhof heute saniert wird, dann schaut auf dem Blog vorbei. Dort erwarten euch drei Aufgaben. Viel Spaß dabei!

Babybauch-Shooting

Solange die Fotografie aus diesem Blog noch nicht ausgegliedert ist, zeig ich euch mal noch drei Fotos aus Dezember. Die Dame mit dem wunderschönen, runden Bauch bekommt sehr bald ein kleines Mädchen und eine wundervolle Krabbeldecke von Jenny *smile*







Ein Layout habe ich gestern Abend auch gescrappt und ich finde es ganz gelungen. Ich müsste es nur mal fotografieren. Ich stell es dann morgen ein.

Apropos morgen: Im Stempelhühnerhof findet morgen ein vorgezogener Software-Früjahrsputz statt. Damit es euch allen ohne das Forum nicht ganz so langweilig wird, bekommt ihr drei Aufgaben, die ihr zu gegebener Zeit auf dem Hofhühnerblog nachlesen könnt. Viel Spaß beim Kreativ sein!

Fotorahmen als Geschenk

Eine liebe Freundin hatte heute zum Brunch eingeladen. Zum eigentlichen Geburtstagsgeschenk gabs noch einen Fotorahmen dazu. Ganz zufällig schlummerten hier auf der Festplatte einige sehr aktuelle Fotos von ihr und ihrem Liebsten rum.
Also hab ich drei ausgesucht, diese gleich genutzt und im Rahmen untergebracht.

Der Rahmen ist übrigens von Buttinette und kostet grade mal 3,95€, im Gegensatz zum kleinen Tray von 7Gypsies (es gibt auch noch die größere Version) doch seeeehr günstig, aber gut. Ich denke, das wird sicher nicht mein letzter gewesen sein.
Die Fotos habe ich in 9x13 entwickelt. Beim nächsten Mal werde ich an einen Rand denken *smile*.



Für die Gestaltung habe ich Papiere aus der Kollektion "Indian Summer" von Basic Grey verwendet und mich hier und da ein wenig bei Steffka inspirieren lassen.

Die Nadel mit den Perlen ist ebenfalls günstig selbstzumachen (Nadel ohne oder mit kleinem Kopf + guten Kleber oder Heißkleber + Stöbern im Perlenbestand oder bei eBay).





Natürlich gab es auch noch eine zum Rahmen passende Karte zum Geschenk dazu.



Einen wunderschönen Sonntag wünsche ich euch noch und kommt gut in die neue Woche.

"Unsterblich" / Scrapping the music - germany

Seit gestern gibt es bereits wieder ein neues Lied zur Inspiration bei Scrapping the music - germany.
"Unsterblich" von der Band Luxuslärm ist wirklich ein wundervolles Lied, ich kannte es vor der Challenge noch nicht, hab es aber mittlerweile schon so oft gehört, dass ich es frei mitsingen kann. Ihr müsst es euch mal anhören und dann gleich dazu ein Layout oder ähnliches Scrappen. Der Text beinhaltet sehr viele Themen zum Verscrappen.

Ich freue mich, dass ich euch auch gleich mein erstes Layout für Scrapping the music - germany als Designteam-Mitglied zeigen kann.

Wer mich und meine Geschichte kennt, der weiß, warum ich mich ausgerechnet für diese Textzeilen entschieden habe. Ich denke, da bedarf es nicht vieler Worte.

In Liebe und Dankbarkeit an unsere beiden Töchter Jolina und Leana. Die Erinnerungen an Jolina sind in der Tat "Unsterblich".



Workshop - Kneten mit Cuttlebug

Auch so kann man die Prägefolder natürlich verwenden. Leana meinte nach ihrem Experiment gleich: "Mama, noch mehr davon?" hach, ist das schön, wenn man die Tochter mit Scrapeinkäufen unterstützen kann.... äh... oder wohl eher umgedreht. *smile*

Nun stellt euch Leana also ihren kleinen Workshop zum Thema "Kneten mit Cuttlebug" vor. Viel Spaß beim Nachmachen, hihi

Also, ihr braucht dazu ein wenig Knete, einen Cuttlebug-Prägefolder und eine Unterlage. Außerdem noch ein paar Ausstechförmchen, falls ihr daraus dann Sterne oder Herzen stanzen wollt.



Nun legt ihr die Knete in den Prägefolder und müsst gut draufdrücken. Am besten so fest klopfen, dass es richtig laut wird - dann macht's auch Spaß. Die Ränder nicht vergessen!



Dann könnt ihr mal vorsichtig reingucken, ob es schon gut aussieht. Wenn nicht, dann den vorherigen Schritt nochmal wiederholen.



Nochmal gucken - ja, das reicht zum Stanzen von Herzen



Jetzt könnt ihr die Knete wieder ganz vorsichtig auf dem Folder lösen.



Und auf dem Tisch ausbreiten zum Stanzen von Herzen, Mond, Sternen oder Schweinen.



Habt ihr nun alles verstanden?



Das war also Leanas Morgenbeschäftigung, während ich ein wenig für den Besuch heute Nachmittag vorbereitet habe.
Als ich dann eben die Fotos gesichtet habe, kam mir erst die Idee zu diesem "Workshop". Sie hat so viel erzählt dabei und war trotzdem so in ihre Arbeit vertieft, dass ich mal wieder ein paar Bilder machen musste.
Und den Kirsch-Streusel-Kuchen durfte ich ausnahmsweise allein backen, Kneten mit Cuttlebug war heute interessanter.

Nun wünsche ich allen Blogleser ein wunderschönes Wochenende, aber ihr werdet morgen sicher nochmal von mir hören/lesen. Ich hätte da nämlich noch etwas zum Zeigen.

Pekip-Minialbum

Ich hatte endlich mal die alten Pekip-Fotos vom Baby-FKK-Club *smile* meiner Tochter verarbeitet. Wir hatten das Glück bei unserem Kurs, dass die Leiterin alles sehr individuell aufgebaut hat und niemanden eine Meinung aufdrängen wollte, wie ich das schon öfter über "Pekiptanten" gehört habe, sie seien "alle" so öko eingstellt.

Nun war mein Anliegen für dieses Mini eigentlich, den Kurs schriftlich festzuhalten, was wir gemacht haben, wie es Leana dabei ging, wer alles dabei war, wie der Kurs aufgebaut war, usw. Außerdem habe ich noch einige pädagogischen Ziele festgehalten, sowie Liedtexte, Reime usw. Zusätzlich habe ich natürlich auch Fotos mit verarbeitet, wie sich das für eine Scrapperin gehört.
Vom Innenteil werde ich allerdings hier keine Fotos zeigen, ich denke, da habt ihr alle Verständnis.

Jetzt. Hier. Immer.

Nach diesem Titel des Liedes von Laith Al-Deen habe ich bei der aktuellen Challenge bei "Scrapping the music - germany" mitgewerkelt. Noch vier Tage ist dazu Zeit, bevor es schon wieder einen neuen Titel zur Inspiration gibt.

Ich persönlich hatte diesmal weniger ein Augenmerk auf die Gestaltung, sondern mehr auf meine Gedanken zur ausgesuchten Textzeile.





Nach diesem Layout hatte ich das geholpere mit schlecht schreibenden Stiften wirklich satt und hab mir mal neue Journaling-Stifte besorgt. Ich hofe einfach, mit den neuen lockerer schreiben zu können. Habe keine Lust mich ständig auf den Stift konzentrieren zu müssen. Mein persönlicher Favorit ist ja immer noch ein Füller, als zweites ein saftiger Kugelschreiber. Da ist es dann auch egal, wie man den jeweiligen Stift hält, es sieht immer gut aus. Bin mal gespannt, wie ich mit den neuen Stiften schreiben kann.

Weihnachten das ganze Jahr

Antje hat es uns das ganze Jahr 2009 schon vorgemacht: Sie hat jeden Monat zwei bis drei Weihnachtskarte gebastelt und somit musste sie Ende des Jahres nicht mehr so viele Karten unter Stress produzieren.
Im letzten Jahr hatte ich damit bereits angefangen und somit immerhin 5 Karten weniger zu Weihnachten stempeln "müssen". Das war nicht viel, aber ich habe mich einfach darüber gefreut. Allerdings ist meine Stempellust im Laufe des Jahres irgendwann verschwunden und die Muse hat sich neue kreative Dinge ausgesucht - auch völlig in Ordnung für mich.

In diesem Jahr würde ich es gerne nochmal versuchen, da ich absolut keine Lust auf lieblose Massenproduktionen (klar, es gibt es auch wunderschöne Massenproduktionen *zwinker*) habe und mir Ende des Jahres den ganzen Stress nicht antun möchte.

Somit sind nun meine ersten drei Weihnachtskarten für 2010 entstanden und ich würde sie euch gerne hier zeigen. Auch wenn die meisten unter euch sicherlich keine Weihnachtskarten mehr sehen können *smile*.







Die Schneemannkarte ist im Übrigen nach einem Sketch von Stampingduck entstanden. Leider bin ich nun fast zu spät, denn hier hat unsere Daisy schon wieder einen neuen Sketch für diese Woche eingestellt.

Apropos Weihnachten: Ich hatte bereits im November zusammen mit Melanie ein December Daily erstellt, welches nun auch schon fertig ist, bis auf die Fotos der letzten Woche. Da ich (noch) keinen guten Fotodrucker besitze, habe ich die Bilder des Tages (und einige mehr *lach* ) immer gesammelt und die letzte Bestellung ist nun auch abgeschlossen.
Das heißt, die letzten drei Seiten werden bald gefüllt und dann ich mein Album über unsere Adventszeit fertig.
Allerdings habe ich mich dazu entschlossen, neben den Weihnachtskarten durchs ganze Jahr nicht auch noch das Daily zu zeigen. Evtl. werde ich das dann im November 2010 nachholen, sowie auch das Nikolausalbum 09 und das Minibook mit den Studiofotos von Leana zu Weihnachten.

2x SAZ und Schneefall-Gadget

Wer die SAZ bereits verschlungen hat (ich könnte es immer wieder tun), kann dieses Posting eigentlich überspringen und zum nächsten Blog hüpfen. Ihr dürft euch meine Layouts aber gerne auch nochmal hier anschauen und ich freue mich natürlich auch über einen netten Kommentar dazu.

Dieses Layout ist ein Lift, die Fotos wurden von mir ein wenig reduziert, aber sonst ist das Original-Layout denke ich wieder zu erkennen.



Und das Minizicken-Layout (JAAA, auch sowas muss mal verscrappt werden, denn gehört auch zu meinem/unserem Leben dazu) entstand nach einem Sketch im Scrap Art Zine.



Nun möchte ich gerne noch etwas in eigner Sache loswerden: In letzter Zeit stürt mein Firefox immer mal wieder ab, wenn ich zu diversen Blogs springe. Mittweile habe ich durch die tolle Hilfe von anusch und einigem Herumprobieren herausgefunden an was es liegt.
Solltet ihr Schneefall über Euren Bildern liegen haben und/oder ähnliche Gadgets in dieser Art, kann ich euren Blog leider nur wenige Sekunden sehen und das reicht nicht zum Schauen und Kommentieren. Habe mittlerweile gelesen, dass es nicht nur mir so gut und es auch nicht nur am Firefox liegt. Im Frühjahr ist das Gadget hoffentlich wieder auf den allermeistens Blogs entfernt, dann kann ich auch wieder genug Stöbern.

SI - Essen und Trinken

Bei der Samstagsinspiration im Stempelhühnerhof ist das Thema diese Woche "Essen und Trinken". Man könnte meinen, wir hätten alle nun über die Feiertage alle genug davon.
Nicht so im Hühnerhof, da wird fleißig an dem Thema gearbeiten und es sind schon so viele wundervolle Werke dazu entstanden.

Meine Karte ist eher schlicht - entgegendem was ich sonst so produziert habe musste das mal sein.



Nun wünsche ich euch allen eine schöne Woche.

Wichtelgeschenk für Dani/schnuspel

Frohes neues Jahr wünsche ich allen meinen aktiven und stillen Bloglesern. Ich hoffe, ihr konntet das neue Jahr mit einer kleinen oder großen Feier beginnen.
Unser Start ins neue Jahr wurde nur mit wenig Sekt begossen, dafür gab's umso mehr Cocktails und ein leckeres Essen u.a. Putenragout im Blätterteigmantel.

Im Rahmen des Weihnachtswichtelns im Stempelhühnerhof durfte ich Dani bewichteln. Das war gar nicht so einfach. Ein Blick in ihre Vorlieben und Wünsche zeigte mir, dass sie eigentlich schon recht viel hat. Was schenkt man also einem Huhn, welches (fast) wunschlos glücklich ist.

Ich habe mir dann überlegt, dass sie vielleicht Weihnachtsdeko mag, die sie jedes Jahr wieder aufstellen und befüllen kann. So kam mir die Idee zu dem Schlitten. Die Vorlage dazu habe ich mir selbst aufgemalt, das Grundgerüst aus dicker Graupappe zugeschnitten und dann mit dem Verziehren angefangen.







Natürlich kam der Schlitten nicht leer bei Dani an, sondern hatte auch ein Geschenk geladen und eine Karte gab es natürlich auch dazu.
Als Motiv eignete sich der Schlitten von Stampingduck natürlich bestens und zog sich so mit dem Papier durch das ganze Set.