Schiebekarten-Workshop

Für den Adventskalender im Stempelhühnerhof hatte ich den Workshop zur Schiebekarte vorbereitet.

Ihr benötigt zunächst das übliche wie Papier, Stempel (wer hat: Clearstamps sind perfekt für diese Kartentechnik), Stempelkissen (wischfest, Staz On), Stifte zum Colorieren (diese Karte wirkt bei niedlichen Stempeln), Band, Embellishment, sowie ein Stück Folie.



Zuerst schneidet ihr euch nach meiner Vorlage ein Hülle für die Karte und eine Einsteckkarte aus Cardstock aus.
Bevor ihr die Hülle an der Seite zusammen klebt, müsst ihr sie einschneiden. Daraus wird dann später das Sichtfenster.



Aus der Folie schneidet ihr in der Breite Euer Karte ein Stück heraus. Die Länge der Folie ist etwas kürzer, als die eigentliche Karte (siehe Vorlage), da ihr die Folie nur soweit einschieben könnt, wie ihr die Hülle vorher eingeschnitten habt.



Nun schneidet ihr aus eurem gängigen Colorationspapier (ich nutze Countryside-Papier) ein Stück aus, welches auf jeder Seite 2-3 mm kleiner ist, als die Einsteckkarte. Stempelt dort mittig (nicht zu weit unten, da dieser Teil nicht mit raus gezogen wird) euer Motiv drauf.
Bevor ihr das gleiche Motiv nochmal auf der Folie abstempelt MUSS das Colorationspapier auf der Karte kleben, damit auch wirklich nichts mehr verrutscht. Am besten fixiert ihr die Folie auch jetzt schon mit einem kleinen Klebepunkt an der oberen Seite. Ich habe dazu mit dem Stanzer einen Halbkreis ausgestanzt und jeweils an der Karte und an der Folie befestigt.
Wenn alles fest ist (vergewissert euch nochmal, dass nichts verrutscht ist!), stempelt nun euer Motiv mit wischfester Stempelfarbe (Staz On) auf der Folie ab. Bei Clearstamps könnt ihr wirklich ganz genau schauen, dass das Motiv übereinander liegt. Bei Holzstempel arbeitet am besten mit dem Stempelsetzter



Nun geht es eigentlich nur noch ans Gestalten der Karte. Coloriert euren Stempelabdruck, bindet evtl. ein Band unten um die Karte und verziert diese noch mit etwas Schnickschnack. Passt aber immer gut auf, dass sie sich Karte noch leicht rein und raus schieben lässt. Dabei wird die eigentliche Karte in die Hülle gesteckt und die Folie davor geschoben.



Im Inneren habe ich auf dem Countrysidepapier noch einen Merry-Christmas spruch aufgeklebt, den ich vorher gemattet habe. Wünsche und Grüße passen prima auf die Rückseite der Einsteckkarte.
Fertig ist eure Karte!



Eine weitere Version dieser Schiebekarte findet ihr hier: Geburtstagskarte

Viel Spaß beim Werkeln nach diesem Workshop!

1 Kommentar:

anusch hat gesagt…

Muss ich unbedingt mal nachmachen, dankeschön für den tollen WS.